Wasn Krach – Die Nullnummer

Einige Monde nach einer schicksalshaften Nacht auf dem Podstock haben sich Sven und Stefan nun endlich zusammengefunden um Nagelarmbänder mit Köpfen zu machen. In der Nullnummer erklären sie wer sie eigentlich sind, was sie mit diesem Projekt vorhaben und was das ganze soll.

Viel Spaß beim Hören

Shownotes:

2 thoughts on “Wasn Krach – Die Nullnummer

  1. Lucas Wilcke says:

    Also, Ihr Metaller – reichlich vergnüglich & unterhaltsam war’s, die locker-flockige Struktur ist gar nicht sooo störend. Allerdings wolltet Ihr ja neben der Erklärung, wer Ihr seid, auch darlegen, was Ihr eigentlich vorhabt bzw. was das Ganze soll.
    Ich meine, klar: Bier trinken & über Schwermetall fachsimpeln/bullshitten :), nach alter Väter Sitte wie’s nur recht & billig ist [Paderborner-billig, hoffentlich 😉 ], soviel ist deutlich. Aber ein bisschen mehr zu Euren Vorstellungen & Vorhabungen bezgl. dieses Projekts wäre schick gewesen.
    Ansonsten freut man sich auf die offizielle ‘Episode 1’. Weiter so, bitte! 🙂

    Antworten
  2. Ralph says:

    Mahlzeit die Herren!

    Ich hab heute mal in die Nullnummer reingehört in und ich denke das wird großartig!

    Mit Metal hab ich vielleicht nicht so viel am Hut wie Ihr, aber auch 2-7 Bands die ich nach wie vor gerne höre und verfolge. Ich kenne auch das ein oder andere und bin gespannt ob das Erwähnung findet.

    Nach Eurer Folge musste ich ernsthaft überlegen wann und wie ich zu Metal gekommen bin. Vermutlich bin ich da über die Nu Metal Bands reingerutscht und vermutlich werdet Ihr jetzt schreiend im Kreis rennen 😉

    Irgendwann lief bei einem Freund von mir regelmäßig Nordavind von Storm (https://www.metal-archives.com/albums/Storm/Nordavind/2702) im Auto. Das müsste so die erste erwähnenswerte Begegnung gewesen sein. Das müsste zeitlich kurz vor Metallicas St. Anger gewesen sein, also irgendwann Anfang der 2000er. Das wäre die zweite nennenswerte Erinnerung.

    Ein Bekannter mit dem ich gelernt habe, ebenfalls aus dem Erzgebirge, hat mich während der Lehrzeit immer mal wieder mit guter Musik versorgt und mich etwas tiefer in das Genre Metal reinblicken lassen. Da gäbe es dann folglich mehr Erinnerungen 🙂

    Auch wenn ich nicht mit fachsimpeln kann freue ich mich auf weitere Folgen. Das wird was!

    Gruß Ralph

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.